HFC Logo
Die Flugleistungen der Luftfahrzeug sind dem Flughandbuch zu entnehmen. Vor jedem Flug ist eine Berechnung der Start-/ Landedaten durchzuführen. 
Startstreckenberechnung EE / AJ 
Landestreckenberechnung EE / AJ
Vor dem Flug hat der verantwortliche Pilot sicher zu stellen, dass alle verwendeten Navigationsunterlagen aktuell, sowie die sonstigen Vorgaben aus SERA.2010 b) erfüllt sind. Für Flüge die über die Local Area (s. Übungsgebiet in OM-C Ausbildungsstrecken oder Gebiete) hinaus gehen, müssen eine Flugdurchführungsplanung und eine Kraftstoffbedarfsrechnung durchgeführt werden.


Die zulässigen Beladungs- und Schwerpunktdaten sind dem Flughandbuch zu entnehmen. Vor jedem Flug ist eine Berechnung der Beladungs- und Schwerpunktdaten durchzuführen.
Beladung u. Schwerpunkt AJ 
Beladung u. Schwerpunkt EE
Für den normalen Flugbetrieb werden keine über das gesetzlich geregelte Maß hinausgehende Wettermindestbedingungen festgelegt.

  • Solo-Platzrundenflüge: min. 5 km Sicht, Wolkenuntergrenze min. Platzrundenhöhe +200 ft
  • Solo-Überlandflüge: min. 8 km Sicht, Wolkenuntergrzenzen min. 2.500 ft

Übungsgebiet
Das Übungsgebiet (Local Area) besteht aus Niedersachsen sowie Bremen und Bremerhaven.

Ausbildungsflugplätze
Die Ausbildungsflugplätze sind Bremen und Ganderkesee. Weitere Flugplätze im Umfeld werden bei Bedarf genutzt (wie z.B. Rotenburg/Wümme, Wilhelmshaven, Leer/Papenburg, Emden).
   
Erlaubnis zum Unterschreiten der Sicherheitsmindesthöhe
Außenlandeübungen dürfen nur im Bereich des Landes Niedersachsen, allerdings nicht in Bremen und Bremerhaven durchgeführt werden.
Alle Fälle, in denen die Sicherheitsmindesthöhe unterschritten wurde, sind gem. der gültigen Genehmigung und wie unter Dokumentation beschrieben zu erfassen.

Erlaubnis (09.02.15)


Helgolandflüge sind nicht gestattet.